Endoskopischer Schlauchmagen / Endosleeve

Magen vor dem Endo-Sleeve
Falten- und Naht-Applikation mit Endoskop
Status nach erfolgreicher endoskopischer Naht (sog. Gastroplastie) mit deutlich verkleinertem Magenvolumen

Der endoskopische Schlauchmagen (Endosleeve) ist eine minimal- invasive Methode bei Adipositas (krankhaftem Übergewicht). Bei diesem Verfahren wird während einer Magenspieglung der Magen durch eine spezielle Nahttechnik eingefaltet und dadurch das Magenvolumen bis zu 70% reduziert. Die Magenpassage für Speisen wird verlangsamt, wodurch ein rasches und langanhaltendes Sättigungsgefühl entsteht. Dies unterstützt wesentlich die gewünschte Körpergewichtsabnahme.Das Organ selber bleibt vollständig erhalten. Die Endoskopie dauert in den meisten Fällen nicht länger als 1 - 1.5 Std. Das Verfahren ist besonders schonend und zeichnet sich aus durch ein geringes Komplikationsrisiko sowie keine Schnitte und Narben. Patienten können das Spital in der Regel nach 1 - 2 Tagen wieder verlassen.  Die Nähte sollen ein Leben lang belassen werden. Aufgrund des einfachen Zugangs, und des geringen Eingriffsrisikos und vor allem der grösseren Effizienz in Hinsicht auf Körpergewichtsabnahme eignet sich das Verfahren als dauerhafte Alternative zum Magenballon.